Syrien – Beweise: Giftanschlag

Am Donnerstag den 12.04.2018 verkündete Emmanuel Macron, dass nun Frankreich Beweise für die Nutzung von Chemikalien (Chlor) durch die syrische Regierung vorliegen hat. „Wir haben den Beweis, dass (…) Chemiewaffen verwendet wurden, zumindest Chlor, und dass sie vom Regime von Baschar al-Assad verwendet wurden“ sagte Macron in einem Interview. Ob nun militärische Aktionen folgen werden, wie es bereits Donald Trump ankündigte, bleibt abzuwarten.

Donald Trump rudert zurückDonald Trump
Der US-amerikanische Präsident Donald Trump rudert nach seinem offensiven Statement über den Nachrichtendienst Twitter, zurück. Bei diesem drohte er mit militärischen Aktionen gegen Syrien (siehe „Showdown?„). In einem weiteren Tweet hieß es nun „Ich habe nie gesagt, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden würde. Könnte sehr bald oder gar nicht so bald sein! Auf jeden Fall haben die Vereinigten Staaten unter meiner Regierung große Anstrengungen unternommen, um die Region von ISIS zu befreien. Wo ist unser „Danke Amerika“?“. Eine Beruhigung der Lage bleibt abzuwarten.

Deutschland distanziert sich
Angela Merkel verkündete am Donnerstag, dass Deutschland keine militärische Eingriffe in Syrien vornehmen wird. Dennoch sollen Organisationen wie OPCW, eine Organisation gegen Chemiewaffen, unterstützt werden. „Wir sehen und unterstützen, dass alles getan wird, um Zeichen zu setzen, damit dieser Einsatz von Chemiewaffen nicht akzeptabel ist.“

Was zuvor geschah
In Duma eine Stadt in Syrien wurde ein Flugzeug gefilmt, welches eine Giftbombe über der Stadt abwarf. Das Netzwerk Bellingcat geht davon aus, dass kürzlich 35 Menschen durch diesen Anschlag getötet wurden. Weiterhin wurde beobachtet wie das Flugzeug auf einem syrischen Flughafen gelandet ist. Baschar al-Assad wird die Tat vorgeworfen, er soll so die letzt Ausständigen des Landes versuchen zu töten und sein Ziel, die Übernahme des Teils Ost-Ghouta voran zu treiben.

NEUSTE ENTWICKLUNGEN: Angriff auf Syrien

Über Noah Sawallisch 45 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 11.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.