Schlagzeilen

Amoklauf in München

Ein junger Mann (18 Jahre) betritt am 22. Juli 2016 ein Schnellrestaurant in München und beginnt dort um sich zu schießen. Danach geht er vor der Tür und eröffnet auch dort das Feuer. Wenige Stunden zuvor hatte der Täter über ein gefälschtes Facebook-Profil in das Schnellrestaurant eingeladen. Angeblich bekämen die Kunden etwas spendiert. Wer diesem Aufruf folgte, begab sich in eine Falle. Nachdem er dort mehrere Schüsse abgegeben hatte, ging der Täter in das Olympia-Einkaufszentrum und schießt auch dort wahllos in die Menschenmenge.München

Anschließend flüchtet der Täter auf das über dem Einkaufszentrum liegenden Parkdeck. Dort wird er zum ersten Mal von der Polizei gesichtet. Der Täter entwischt den Beamten allerdings. Am frühen Abend findet die Polizei eine weitere Leiche. Es ist der Amokläufer, er hat sich selbst erschossen.

Insgesamt mussten neun junge Menschen im Alter zwischen 14 und 20 Jahren durch den Amoklauf sterben. 16 Menschen sind zum Teil schwer verletzt.

Unser Mitgefühl gilt allen Familien und Angehörigen.

Bericht und Bild: Redaktion

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8