Reconquista Internet

Die „Rückeroberung des Internets“ (Reconquista Internet) eine Aufruf von Jan Böhmermann, nimmt immer größere Ausmaßen an. Mittlerweile sind 53.000 Menschen der Aktion beigetreten, die über das Internet läuft. Du kennst sie noch nicht? Erfahre hier mehr….

Jan_Böhmermann_in_Rostock_2014_05
Jan Böhmermann

„Rückeroberung des Internets“
Immer mehr treten sogenannte „Trolle“ im Internet auf. Hinter ihnen stecken Menschen oder Programme, die darauf ausgelegt sind Hass und teilweise auch rechte Hetze im Netz zu verbreiten. Einige Menschen (mehr als 13.000), der rechten Szene haben sich nun zu einem organisierten Trollforum zusammengetan, unter dem Namen „reconquista germanica“ – „Rückeroberung Deutschlands“. Um diesen und weiteren entgegen zu treten, hat Jan Böhmermann in seiner Show „Neo Magazin Royale“ (ZDF) die Aktion „Reconquista Internet“ gegen rechte Hetze und Hass und damit für mehr „Liebe und Vernunft“ gestartet.

Organisation via Internet
Alle Teilnehmer der Aktion werden über die Discord-App organisiert, wie auch der Zusammenschluss „Reconquista Germanica“. Über Discord werden u.a. Informationen über „Trolle“ gesammelt und mit „Liebe überschüttet“, blockiert oder auch gemeldet. Ziel ist es sie so einzudämmen und für mehr Frieden im Netz zu sorgen. Dabei hat jeder die Möglichkeit der Aktion beizutreten.

Reconquista Internet im „real life“1024px-Reconquista_Internet_Emblem.svg
Auch Aktionen im echten Leben („real life“) werden über Discord geregelt. So fand am Montag eine der größten Aktionen statt. In Dresden wurde die „Montagsdemonstration der Liebe“ als Gegensatz zu der dort stattfindenden „Pegida„-Demonstration organisiert. Dabei wurden bestimmte Orte und Organisationen in sozialen Medien besonders gefördert, um die Aufmerksam weg von den „Pegida“-Demonstrationen zu lenken. Dabei wurden Hashtags wie #DresdenZeigtWieEsGeht #DurchhaltenDresden #DresdenIstNichtAlleine genutzt.

Bild (Wikipedia, Wikipedia, Wikipedia, Unsplash)

 

Über Noah Sawallisch 45 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 11.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.