Masterplan der Zukunft

Horst Seehofer erntet immer mehr Kritik, mit seinem „Masterplan“ zum Thema Asyl. Nun wird der Druck auch innerparteilich größer.

Eine neue Initiative in der Union bildete sich in den letzten Wochen und Monaten. Die „Union der Mitte“ soll neue Einflüsse in die Politik einbringen. Ihr Gründer Bloch aus der CSU stoppt damit eine noch rechtere Politik der CSU und bringt gleichzeitig die Politik der Union wieder richtig ins Rollen.

Nach seinem Vorwurf gegen Horst Seehofer (CSU), er setze „Ideologie an die Stelle von Inhalten“, sprach Bloch ebenfalls darüber, dass die Union nun schon seit zu langer Zeit das Hauptaugenmerk auf die Flüchtlingskrise wirft, welche langsam abebbt. Der „Masterplan“ von Seehofer zur Flüchtlingskrise wäre 2015 angebracht gewesen, jedoch nicht mehr Heute. Bloch fordert nun einen „Masterplan der Zukunft“ der Themen wie kostenfreie Erstausbildung, flächendeckende Ärzteversorgung sowie „ein streitbares Europa mit innerem Frieden, in dem auch Nationalisten eine Heimat und keine Angst vor Flüchtlingen haben.“.

Josef Göppel (CSU) der sich ebenfalls an der Initiative „Union der Mitte“ beteiligt, kritisierte dabei den harschen Umgang in der Spitze der Union. Dem Radiosender „Bayern 2“ sagte er „Im Streit um Asyl sind Parolen der AlternativefürDeutschland übernommen worden, und in der Wortwahl wurde der bürgerliche Anstand verlassen.“ Einen solchen Umgang kritisierte auch Angela Merkel (CDU) am vergangenen Freitag und machte zugleich einen ersten Schritt für einen angemesseneren Ton.

Jeder könne einen Beitrag zur politischen Kultur leisten. „Mir ist es sehr wichtig, umso mehr auf meine Sprache zu achten“, so die Kanzlerin. Es gehe darum, präzise zu sein. „Weil ich glaube, dass es zwischen Denken, Sprechen und Handeln einen sehr engen Zusammenhang gibt.“ – Welt.de

Über Noah Sawallisch 45 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 11.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.