Jurassic World 2

"Das gefallene Königreich"

Jurassic World: Das gefallene Königreich ist die Fortsetzung von Jurassic World (2015). Der Film, mit der Regie von Juan Antonio Bayona, erschien am 6. Juni in den deutschen Kinos. Eine weitere Fortsetzung ist für 2021 geplant.

Die Handlung
Drei Jahre nach der Katastrophe von „Jurassic World“ droht ein Vulkan auf Isla Nublar die Insel der Dinosaurier zu zerstören. Nun beraten sich Wissenschaftler und Politik ob sie die Dinosaurier retten sollen, da sie ja ursprünglich schon ausgestorben waren jedoch sind es auch Lebewesen die man nicht einfach sterben lassen sollte. Nach Sitzungen im US-Senat wird entschieden, die Dinosaurier nicht zu retten. Benjamin Lockwood, ein ehemaliger Geschäftspartner von John Hammond, der ursprüngliche Gründer vom „Jurassic Park“, wendet sich nun an Claire Diaring, die Leiterin von Jurassic World. Zusammen mit Eli Mills, einem Partner von Lockwood, Owen Grady, der den letzten Velociraptor namens „Blue“ bändigen soll, um ihn in Sicherheit bringen zu können, und Dr. Zia Rodriguez sowie Franklin Webb, beide Arbeitskollegen von Claire, brechen sie zur Insel auf.

Auf der Insel angekommen, finden sie mit einigen bewaffneten Soldaten einen verlassene Überwachungszentrale. Da alle Dinosaurier einen Ortungs-Chip haben können sie „Blue“ schnell finden. Als Owen dort mit „Blue“ reden möchte, um sie zu bändigen, schießt einer der Soldaten auf „Blue“. Als Owen dazwischen gehen will, wird er ebenfalls angeschossen. Anders als „Blue“, den die Soldaten mitnehmen, wird Owen im Wald zurückgelassen. Als er wieder zu sich kommt, fängt der Vulkan an zu eruptieren. Owen, Clair und Franklin können sich mit einem Sprung von der Klippe gerade noch retten, bevor sie die Lava und Asche tötet. Versteckt können sie beobachten wie die Dinosaurier auf ein Schiff geladen werden. Als sie sich auf das Schiff schuckeln treffen sie Zia wieder, die gezwungen wird Blue zu behandeln. Um Blue zu retten brauchen sie jedoch Blut vom T-Rex dass Claire und Owen holen.

Anders als abgemacht werden die Dinosaurier nicht auf eine andere Insel, sondern an das Anwesen von Lockwood gebracht, um an Waffenhändler zu verkaufen. Als Lockwood Mills zur Rede stellt, erstick Mills Lockwood mit einem Kissen. Claire und Owen sind zu diesem Zeitpunkt mittlerweile an dem Anwesen angekommen werden aber von den Soldaten erkannt und eingesperrt. Währenddessen wird bei der Vorführung der „Indoraptor“ vorgestellt, ein genveränderter Dinosaurier, welcher mit Laserzielführung einen Angriff startet. Owen und Claire können sich währenddessen mit Hilfe eines Stygimoloch, einem „kleinen“ Dinosaurier, befreien. Diesen lassen sie dann auf die Auktion wobei großes Chaos entsteht.
Owen, Claire und Maisie, die Enkeltochter von Lockwood die dessen Tod mit ansehen musste, wollen von dem Anwesen fliehen. Als sie gerade dabei sind, stellt sich ihnen Mills in den Weg und offenbart den drei, dass Maisie eine Klon von Lockwoods Tochter ist, da er mit ihrem Tod einfach nicht zurechtgekommen ist und ohne sie nicht weiter leben konnte.

Als die Gruppe dann von dem Indoraptor überrascht wird, flieht Maisie in ihr Zimmer. Währenddessen konnte sich Blue mit Hilfe von Zia und Franklin, welche auch gefangen genommen wurden, aus ihrer Zelle befreien, allerdings wird dabei eine Wache getroffen, die dabei ausersehen Cyanwasserstoff (ein Gift) freisetzt. Der Indoraptor hat mittlerweile Zutritt zu Maisie´s Zimmer, wird dabei aber aufgehalten von Blue und Owen. Auf dem Dach wird der Indoraptor von Blue durch ein Glasdach gestoßen, wobei er von einem toten Triceratops aufgespießt wird.
Sie kommen zurück zu den gefangenen Dinosaurieren, die sich aufgrund des austretenden Gifts in Gefahr befinden. Claire hat nun die Wahl entweder alle Dinos im Anwesen sterben zu lassen  oder die Käfige zu öffnen damit sie fliehen können. Sie entscheidet sich sie sterben zu lassen. Allerdings sorgt die kleine Maisie die auch anwesend ist dafür, dass die Dinosaurier doch noch frei kommen. Nachdem die Dinosaurier freigelassen worden sind und Mills überrannt haben, sind die Dinosaurier nun überall auf dem Planeten zu finden.

„Willkommen in Jurassic World!“

Produktion:Wie auch in Jurassic World schlüpfen Bryce Dallas Howard und Chris Pratt in die Rollen Claire Diaring und Owen Grady. Zum dritten mal nach Jurassic Park tritt auch wieder Bradley Darryl Wong in die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Henry Wu. Jeff Goldblum war nach 21 Jahren wieder in der Rolle des Dr. Ian Malcolm zu sehen. In anderen Rollen waren zu sehen: Toby Jones, Rafe Spall, Daniella Pineda, James Cromwell, Ted Levine und Geraldine Chaplin.

Kritiken:
Der Film erhielt auf Metacritic eine Bewertung von 51 von 100 Punkten. Dabei wird die wackelige Story oftmals als schwächster Punkt bemängelt.

 

Über Dominik Schrenk 7 Artikel
Hi, ich bin Dominik Schrenk, ich bin in der 8. Klasse und seit zwei Jahren Autor der Schülerzeitung "Offbeat News". Meine Interessen liegen in der Wissenschaft, Serien/Filme und die Netzwelt.