Eurovision Song Contest 2018

Am 12. Mai fand der 63. „Eurovision Song Contest“ (ESC) in Lissabon (Portugal) statt. Dabei waren 26 Staaten am Wettkampf um den besten Song beteiligt. Der Wettbewerb zwischen den hauptsächlich vertretenden EU-Staaten, sowie wenigen Nicht-EU-Staaten, findet jedes Jahr statt und zählt dabei eine Einschaltquote von bis zu 200 Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

Das Konzept
Seit 1957 schicken die Rundfunkanstalten der Teilnehmerstaaten ihre Favoriten für den Wettkampf um den besten Song zum ESC. Diese treten dann gegeneinander an und werden am Ende durch eine Punktewertung in eine Ordnung eingetragen. Der beste Song bekommt anschließend eine Auszeichnung.

Wie es funktioniert
Aufgrund der immer steigenden Anfragen auf Teilnahme am ESC, finden vorab Ausscheidung statt (Vorentscheid), welche auch ausgestrahlt werden. Darauffolgend findet der „richtige“ Wettkampf statt, welcher jeweils im vorletzten Gewinner-Land ausgetragen wird. Dabei vergeben alle Teilnehmer-Länder Punkte, welche der Wertung dienen. Sowohl die Zuschauer können per Telefon abstimmen, als auch eine Fachjury. Am Ende werden anhand von diesen Punkten, die Gewinner-Plätze festgelegt.

Sieger 2018
Im Jahr 2018 gewann Israel mit dem Song „Toy“ von Netta (siehe Video)
Deutschland landete auf Platz 4 mit dem Song „You let me walk alone“ von Michael Schulte.

Quellen (Das Erste, Wikipedia)
Bild (Unsplash)

Über Noah Sawallisch 38 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 10.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.