Die SPD sagt „Ja“

500px-SPD_logo.svgEs ist lange her: Die Wahlen in Deutschland.

Es wurde sich große Hoffnung gemacht, endlich das „GroKo freie Deutschland“ nach vielen Jahren der sogenannten GroKo, die große Koalition zwischen SPD, CDU und CSU. Doch nach dem Mitgliederentscheid der SPD, scheint nun alles wieder von vorne zu beginnen.

Viele Befürworter und Gegner der großen Koalition rankten in den letzten Wochen um das Ergebnis des Mitgliederentscheids der SPD, nach den geplatzten Sondierungsgesprächen der von vielen erhofften Jamaika-Koalition, allen voran geplatzt durch den FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner, mit seiner Kundgebung: „Lieber nicht regieren, als falsch zu regieren“. Seine Entscheidung, wird bis heute von vielen Menschen bemängelt. Er bleibt seiner Überzeugung jedoch standhaft.

Eine Standhaftigkeit, die sich viele SPD-Wähler und Parteimitglieder auch von Martin Schulz erhofft hatten, nach seiner Aussage, dass er nicht vorhabe eine Koalition mit Angela Merkel als Vorsitzende einzugehen. Dennoch stimmt er zu und es kam nun zu einem Mitgliederentscheid, bei dem SPD-Mitglieder über die endgültige Zustimmung abstimmen konnten.

Maßgeblich beeinträchtigt wurde dieser jedoch durch den JUSOS-Vorsitzenden Kevin Kühnert. Denn die Jungen Sozialisten (JUSOS) möchten den Vertrauensbruch von Martin Schulz nicht hinnehmen und eine weitere GroKo verhindern, riefen sogar dazu auf der SPD beizutreten um eine neue GroKo zu verhindern. Vergeblich, die Stimmzettel des Mitgliederentscheids wurden ausgezählt und ein „Ja“ wurde an das ARD-Hauptstadtstudio weitergegeben. Die genauen Zahlen, sind jedoch noch nicht bekannt. Kevin Kühnert begab darauf bekannt, dass die JUSOS weiterhin an ihren Anliegen arbeiten werden und die GroKo nicht ganze alleine ohne sie regieren lassen möchte.

Wir bleiben weiter gespannt und berichten für dich weiterhin auf hasepieler.de!
Weitere Infos findest du auch über unseren Newsletter bei dir im Postfach!

Jusos_Logo_4c.svg

SPD-Logo: Link
JUSOS-Logo: Link
Über Noah Sawallisch 38 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 10.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.