Adventskalender

Wer sich die Wartezeit zu Weihnachten verschönern oder versüßen möchte, kann sich einen Adventskalender anschaffen oder die günstigere Variante nutzt und auf YouTube, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken, oder hat die Möglichkeit eines städtischen Adventskalender.

 

Der klassische Kalender:


Von Schokolade bis zum selbstgemachten Adventskalender, sorgen die klassischen Kalender schon seit Jahren für glückliche Kinder, wobei die klassichen Adventskalender mit Schokolade die günstigsten Adventskalender darstellen. Es gibt auch die Variante, dass sich hinter jeder Tür ein weihnachtliches Bildchen befindet.

 

Der moderne Adventskalender:

Moderne Adventskalender wollen, dass für manche „langweilige“ öffnen von Türen, hinter welchen sich dann „nur“ Schokolade befinden, gegen spannende Geschichten oder Sammelgegenstände austauschen. Beispielweise gibt es von den „???“ einen Adventskalender bei welchem in jedem Türchen ein Rätsel zu einer Geschichte ist, dazu gibt es dann noch „???“ Spielzeuge.

 

Der YouTube Kalender:

Wer sich keinen Adventskalender zulegen möchte, oder zusätzliche Geschenke haben möchte, kann sich online einen Adventskalender anschauen, bei vielem solchem Adventskalender gibt es dazu auch noch coole Preise zu gewinnen. Wen ihr Interesse an einem solchen Adventskalender habt, könnt ihr Beispielsweise beim #alexkalender2016 von „AlexiBexi“ anschauen, auch bei ihm könnt ihr Preise gewinnen, über das blose  Posten des Hashtags #alexkalender2016 auf einer gängigen Plattform.

PS: Am 1.Dezember gab es eine HTC Vive zu gewinnen 😀

 

Der Social-Media Kalender:

Auch auf anderen Plattformen wie Instagram, Twitter, Facebook und Snapchat gibt es Adventskalender zum genießen.

 

Bericht: Noah Sawallisch, Bild: Verlinkungen auf dem Bild